Geld sparen bei der Babyerstausstattung

https://pixabay.com/de/photos/enten-spielzeug-babyflasche-windeln-1426008/

Der Schwangerschaftstest ist positiv! Ein neues Leben wächst heran und du möchtest optimal auf den neuen Erdenbürger vorbereitet sein. Neben Geburtsvorbereitungskursen und Elterngeldantrag ist auch die Babyerstausstattung ein großes Thema. Welche Kosten kommen da wohl auf dich zu ?

Wieviel kostet die Babyerstausstattung? Und wo kann ich bei der Babyerstausstattung etwas Geld sparen.

Wir haben hier 7 Tipps um Geld zu sparen aber trotzdem perfekt aufgestellt zu sein wenn dein Baby geboren wird.

Tipp Nr. 1 Gebraucht statt neu

Ein Babybody kostet ca. 10 €. Wenn du 6 Bodys kaufst bist du 60€ los. In Facebookgruppen, bei Mamikreisel oder EbayKleinanzeigen wirst du Baby Bodys für ca. 1-2€ pro Stück bekommen. Nicht nur Babykleidung lässt sich wunderbar gebraucht kaufen. Auch Babywippen, Kinderwagen oder Laufgitter. Du kannst die Sachen waschen oder gut abwischen ( zb. Mit einem desinfizierenden Gemisch aus Essigessenz und Wasser) und dann kannst du diese Babysachen mit gutem Gewissen benutzen. Das schon deinen Geldbeutel und spart Ressourcen.

Tipp Nr. 2 Einweg statt Mehrweg

Nein ich rede nicht von Pfandflaschen sondern zb von waschbaren Wickelunterlagen statt Wegwerfunterlagen . Oder von Stoffwindeln statt Wegwerfwindeln. Einmal kaufen und immer wieder benutzen ist hier die Devise , die dir eine Menge Geld spart

Tipp Nr 3 Leihen statt Kaufen

Hast du bereits Freundinnen ,die Mami sind? Warum nicht einfach einen Laufstall oder ein Beistellbett von deiner Mamafreundin leihen? Das spart so viel Geld und du musst die Sachen später nicht lagern oder umständlich verkaufen, wenn dein Baby rausgewachsen ist.

Falls du die erste in deinem Freundeskreis bist und dir von niemanden so wirklich ein paar Dinge für die Babyerstausstattung leihen kannst gibt es die Möglichkeit gegen ein kleineres Entgelt die Sachen online zu leihen . Sollte man den Artikel aber dann doch später kaufen wollen ist ein Kauf mit Verrechnung der Leihgebühr möglich.

Schau zb. mal bei Mami Poppins. Hier gibt es ganz viel Nützliches, was du vorerst mal leihen kannst.

Bei der Federwiege ist es möglich diese bei Swing2sleep zu mieten statt für knapp 300€ zu kaufen .

Tipp Nr. 4 Babyclubs

Schnuller und Flaschen sind typische Produktgeschenke von Babyclubs. Es lohnt sich zu registrieren. Bereits in der Schwangerschaft erhält du kostenlose Produkte wie Cremes, Öl, oder Greiflinge. Mit fortschreitenden Alter deines Babys gibts immer wieder auf das Alter zugeschnittene kleine kostenlose Produkte.

Hier sind die beliebtesten Babyclubs:

DM Glückskind

Rossmann Babywelt

Hipp Baby Club

Bebevita

Eine weitere sehr ausführliche Übersicht über Babysclubs erhält du bei Mutterinstinkte.de.

Tipp Nr. 5 Wunschliste erstellen

Zur Babyparty oder zur Geburt wirst du mit Geschenken überhäuft werden. Oft sind die Schenkenden dankbar, wenn sie wissen was sie dir brauchbares schenken dürfen statt das 3. Schmusetuch zu schenken.

Du kannst zum Beispiel Bei Amazon eine Baby Wunschliste* erstellen und dann teilen. Kauft jemand ein Geschenk von dieser Liste um es dir später zu schenken verschwindet der Artikel von der Liste und somit bekommst du weder was doppelt geschenkt noch was unbrauchbares.

Tipp Nr 6 Abwarten

Der Nestbautrieb verleitet besonders die werdende Mami dazu möglichst alles notwendige im Haus zu haben bevor das Baby kommt. Leider artet die Anschaffung öfters mal vom Notwenigen zum Unnützen aus.

Bei manchen Anschaffungen ist es sinnvoll erst mal zu warten bevor man sie kauft. Zum Beispiel das Babyphone. Wird dein Kind wirklich alleine und ohne Aufstand in einem Raum schlafen was die Nutzung des Babyphones ja rechtfertigen würde? Oder zum Beispiel ein Fahrradanhänger. Warte erst mal ab wie dein Baby tickt und ob du wirklich fit genug sein wirst. Die ersten Wochen oder gar Monate vergehen schnell und dann stellst du fest, dass du den Fahrradanhänger vielleicht doch erst im nächsten Sommer brauchtest.

Das Abwarten ist für die Mami sicher schwieriger als für den Papi aber es lohnt sich.

Tipp Nr 7 Windelabo statt Einzelkauf

Wenn du dich mit Stoffwindeln nicht so gut anfreunden kannst und stattdessen lieber mit Wegwerfwindeln wickeln willst lohnt sich ein Windelabo* abzuschließen. Damit sind Windeln um ca. 20% günstiger. 

Zum Beispiel Pampers Premium Protection* sind in der Halbmonatsbox um 17% günstiger und auf die erste Sparabo Lieferung gibts noch 3€ zusätzlich Rabatt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*