Babys sind Traglinge. Eine Tragehilfe kann ein echter Lebensretter sein. Beispielsweise für Babys, die den Kinderwagen ablehnen und viel im Kinderwagen weinen. Diese Babys lieben es ständig getragen zu werden und benötigen die Nähe zur Bezugsperson.

Tragen schenkt Liebe , Wärme und Urvertrauen.

Um die richtige Tragehilfe zu finden empfehlen wir eine kompetente Trageberatung in deiner Nähe aufzusuchen. Die Trageberaterin stellt deine Trage dann richtig ein und gibt dir individuelle Tipps.

Solltest du noch vor der Geburt deines ersten Kindes stehen raten wir definitiv dazu erst eine Trageberatung in Anspruch zu nehmen, wenn dein Kind geboren ist.

Tragetuch oder Tragehilfe?

Grundsätzlich steht zur Wahl das Tragetuch* oder die Tragehilfe . Ein Tragetuch ist einfach ein sehr langes und relativ breites Tuch, meist aus Baumwolle. Das Tragetuch hat keine Einstellhilfen. Es wird lediglich mit einer speziellen Bindetechnik gebunden.

Die Tragehilfe besteht in der Regel aus einem festeren Baumwollstoff. Sie kann Polsterungen für Schulter und Hüfte enthalten um das Tragen für dich angenehmer zu bereiten. Als Schließmechanismen kann die Tragehilfe Klettverschlüsse, Schnallen oder auch Bindemöglichkeiten aufweisen.

Was ist nun von beiden die beste Lösung?

Es kommt immer darauf an womit du und dein Baby sich am wohlsten fühlen . So individuell wie deine Bedürfnisse sind und wie dein Baby ist, so ist auch die Auswahl der richtigen Tragevariante.

Erfahrungsgemäß eignet sich für Neugeborene eher das Tragetuch* , da es sich deutlich „geschmeidiger „ um das Kind legt. Tragetücher sind elastisch und passen sich dem Kind an .

Aber genau diese Elastizität kann mit zunehmenden Gewicht auch ein Problem werden. Das Tuch könnte zum Beispiel beim zu lockeren Binden den Kopf nachgeben oder sich zusammen mit dem Kind runterziehen. Mit der korrekten Bindetechnik sollte das eigentlich nicht passieren, aber diese erfordert viel Übung. Mit zunehmenden Körpergewicht und Größe wechseln viele Eltern dann auf eine Tragehilfe.

Außerdem haben Tragehilfen noch weitere praktische Features wie zum Beispiel den vorgeformten Sitzsack oder eine eine gute Polsterung für die Schultergurte. Tragehilfen mit Schnallen erfordern keine aufwendige Bindetechnik zu lernen und halten das Baby fest an dir.

Wie binde ich mein neugeborenes Baby im Tragetuch?

Die richtige Bindetechnik für das Tragetuch zu lernen erfordert Übung. Am besten du fängst mit dem Üben an , wenn dein Baby satt und zufrieden ist. Vor dem Spiegel übt sich das Binden leichter. Solltest du dein Baby noch im Bauch haben kannst du die Bindetechnik auch gerne schon etwas üben.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Ab wann kann ich eine Tragehilfe oder das Tragetuch für mein Baby nutzen?

Das Tragtuch kann ab Geburt direkt genutzt werden. Es ist sehr wichtig , dein Baby richtig in das Tuch zu binden, sodass das Köpfchen fest sitzt . Besonders ab Geburt hat das Tragetuch wegen seiner automatisch individuellen Anpassungsmöglichkeiten einen klaren Vorteil zur Tragehilfe.

Viele Tragehilfen sind dagegen erst ab einem Körpergewicht von 3-4 Kilo einsatzbereit. Wenn dein Baby also noch sehr leicht und klein geboren wurde kannst du eine Tragehilfe noch nicht anwenden.

Worauf muss ich bei einer guten Baby Trage achten?

  • Stoff aus hochwertigen Material Eine guter und qualitativer Stoff ist sehr wichtig. Der Stoff muss stabil sein und darf nicht reißen. Er sollte Schweiß aufnehmen und gut waschbar sein. Außerdem darf der Stoff im besten Fall keine Schadstoffe enthalten und nicht chemisch oder künstlich riechen. Der beste Stoff für Babytragen ist ganz klar Baumwolle. Aber auch Leinen ist ein sehr guter Stoff besonders im Sommer.
  • Steg Ein verstellbarer Steg ist wichtig um die notwendige Anhock-Spreiz Haltung einzunehmen. Anfangs ist der Steg noch schmal gestellt und wird mit zunehmender Größe deines Babys immer weiter gestellt. Von Kniekehle zu Kniekehle ist hier die Regel.
  • Anhock-Spreiz-Haltung Die Tragehilfe muss die korrekte Anhock-Spreiz-Haltung ermöglichen. Dies ist die richtige Haltung deines Babys im Tragetuch oder in der Tragehilfe. Die Haltung ist richtig, wenn dein Baby mit gespreizten, angehockten Beinen und leicht gerundetem Rücken mit dem Blick auf deine Brust ( niemals nach vorne Tragen) sitzt. Eine Falsche Haltung in der Trage kann langfristig zu Hüftschäden führen. Sobald dein Baby irgendwann laufen kann ist es nicht mehr notwendig diese Haltung einzunehmen.
  • Wer soll dein Baby zusätzlich noch tragen Meistens trägt die Mama. Aber auch der Papa will oder soll vielleicht mal tragen. Das Tragetuch ist oft lang genug um die breitere Statur des Papas zu umlegen. Eine Tragehilfe muss entweder mit einer Verlängerung benutzt werden oder Schnallen und Gurte müssen immer wieder neu eingestellt werden. Das ist sehr aufwendig. Hier ist es hilfreich eine gute Tragehilfe zu kaufen , die nicht immer wieder neu eingestellt werden muss. Beispielsweise ist die Bondolino Hoppediz Trage* mit der passenden Hüftgurtverlängerung* ideal bei unterschiedlichen Tragepersonen.
  • Sonnenschutz Tragehilfen haben standardmäßig eine Art kleine Kapuze , die man zuziehen kann wenn das Baby schläft oder um sein Köpfchen vor Sonne zu schütze. Ärmchen und Beinchen sind sehr oft frei. Bei kleinen Babys sollten diese am besten zusätzlich bedeckt werden.
  • Rückenteil Das Rückenteil wird bei kleinen Babys sicher gut passen. Später könnte das Rückenteil aber zu kurz werden. Das bedeutet, dass der Oberkörper wie Schultern und Schulterblätter frei liegen. Besonders für das Tragen auf deinem Rücken ist es sehr wichtig darauf zu achten , dass das Rückenteil der Babytrage bis einschließlich die Schultern bedeckt. Ansonsten könnte die Gefahr bestehen , dass dein Baby in einer ungünstigen Position rausfällt.

Wann darf ich mein Baby auf dem Rücken tragen?

Manche Trageexperten geben bereits für Neugeborene grünes Licht zum Tragen auf dem Rücken. Vorausgesetzt die korrekte Anhock-Spreiz-Haltung wird eingehalten und der Kopf ist ausreichend gestützt. Für erfahrene Trageeltern ist das ok. Wenn du noch gar keine Erfahrung mit dem Tragen hast oder dich unsicher fühlst ist die Bauchtragevariante die bessere und erst mal sichere Lösung. Andere Experten wiederum empfehlen das Rückentragen erst ab dem 12. Monat. Demnach sind die Meinungen da sehr verschiedenen. Daher kann dies nur individuell von dir entschieden werden. Wir raten für die ersten Lebensmonate vom Tragen auf dem Rücken ab.

Zwischen den 4. und 6. Monat kannst du anfangen dein Baby auf dem Rücken zu tragen. Du bemerkst den richtigen Zeitpunkt , wenn dein Baby immer mehr Signale sendet mehr sehen zu wollen.

Die Bauchtragevariante ist zu dir zugewandt. Sie ist perfekt zum Einkuscheln, Schlafen, Schutz und Ruhe zu finden. Ideal für die ersten Monate.

Die Rückentragevariante lässt dein Baby mehr Möglichkeiten zum Schauen und Miterleben, da es in deine Laufrichtung schaut.

Auch für dich wird das Tragen auf dem Rücken angenehmer sein.

Die richtige Kleidung für Tragemuttis & getragene Babys

Um das Tragen für dein Baby angenehm zu machen, achte darauf dass Strampler mit Füßen nicht die Zehen abdrücken. Die Trage ersetzt eine Schicht Oberkleidung. Das heisst je nach Temperatur reicht ein Body.

Damit du dein Baby auch bei kalten Temperaturen tragen kannst wurden spezielle Tragejacken* entwickelt. Diese Jacken eigenen sich sowohl für die Bauchtragevariante als auch für die Rückentragevariante. Ganz wichtig ist darauf zu achten, dass dein Baby in der Tragejacke noch ausreichend Luftzufuhr bekommt.

Die Tragejacken erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit zur kälteren Jahreszeit.





Alternativ hast du die Möglichkeit eine Reißverschlusserweiterung* in deine Jacke einzusetzen. Somit kannst du deine bisherige Jacke weiter anziehen , vorausgesetzt, dass diese einen Reißverschluss hat, und trotzdem dein Baby im Winter tragen.

 

Amazons Bestseller in Babytragen

Die beliebtesten Tragehilfen , die die meisten Mamas auf Amazon kaufen haben wir hier in einer sich regelmäßig geupdateten Liste zusammengestellt.

Letzte Aktualisierung am 27.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Folge uns bei Facebook